Aktuelle Beiträge rund um die E-Technik, Informatik & IT

Der Real-Time Traffic-Dienst von Here soll noch genauere Informationen zum aktuellen Verkehrsgeschehen liefern, indem nun auch die Fahrzeuge von Audi, BMW und Mercedes-Benz mit ihm kommunizieren. 
Unternehmen, die Mitarbeiter mit mobilen Computern, Tablets oder Smartphones arbeiten lassen, können mit einem Mobile-Device-Management (MDM) die Systeme organisieren. Doch die europäische Datenschutzgrundverordnung kann dabei zur sehr teuren Falle werden.
Bayern gründet im Herbst 2017 das neue Landesamt für IT-Sicherheit. Die IT-Feuerwehr soll Kommunen und Bürger beraten und Internetkriminalität abwehren.
Auch das Automobil ist von der digitalen Welt erfasst worden und wird nun zu einem Teil des Internets. Das führt zu einem Strukturwandel in der Automobilbranche. Wird sie den Umbruch meistern können?
Werden die Datenspeicher der Zukunft aus DNA-Molekülen bestehen? Zumindest für Langzeitaufbewahrung von riesigen Mengen digitaler Informationen könnte sich das Erbgut von Lebewesen eignen. Forscher können bereits kleine Filme auf Bakterien speichern.
Die Gefahr von Cyber-Angriffen wächst. Unternehmen sollten daher IT-Sicherheitsvorfälle dem Nationalen IT-Lagezentrum melden, um die Chancen zu erhöhen, bessere Abwehrstrategien zu entwickeln.
Die Kanzlerin kommt und die Parteien schicken ihre Top-Wahlkämpfer Ende August nach Köln. Der Anlass ist kein hochrangiges Polit-Event der Etablierten, sondern die Computerspiele-Messe Gamescom. Von der Politik muss aber noch viel mehr kommen als Wahlkampf-Gerede vor Gamern, meint unser Redakteur.
In dem vom Digitalverband Bitkom in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund initiierten Wettbewerb "Digitale Stadt" ging Darmstadt als Gewinner hervor. Die Stadt wird nun zu einer digitalen Modellstadt ausgebaut.
Mobile Bezahldienste sind in Ländern wie Italien, den USA oder China schon weit verbreitet, Deutschland hinkt weiter hinterher. Kann Apple Pay das ändern? In jedem Fall müssen Banken hier neue Wege gehen.
Die wenigsten Blitze sind in Flensburg und Frankfurt (Oder) im Jahr 2016 eingeschlagen. Am meisten betroffen war der nordrhein-westfälische Landkreis Wesel gefolgt von Aschaffenburg und dem Landkreis Borken.